In die Beete, fertig, los! – was du im Mai säen kannst

  • von

Auf Instagram und Facebook gibt es jetzt schon Fotos von fetten, selbstgegärtnerten Tomaten. Aber lass dich nicht einschüchtern. Denn eigentlich geht es jetzt erst richtig los. Hier erfährst du, was du im Mai säen kannst.

Nach den Eisheiligen geht’s raus

Spätestens nach den sogenannten Eisheiligen Mitte Mai brauchst du keine Sorge mehr vor Nachtfrost zu haben. Deshalb kannst du die meisten Pflanzen draußen ins Beet säen. Dort bekommen sie auch genug Licht, um kräftig zu wachsen und dir eine gute Ernte zu bringen.

Kürbispflanzen wachsen jetzt schnell

Besonders Gurken, Zucchini, Melonen und Kürbisse wachsen sehr schnell. Es ist also nicht nötig, sie drinnen vorzuziehen.

Bedenke, dass Kürbisse, Zucchini und Gurken sehr groß werden und deshalb sehr viel Platz brauchen. Vielleicht säst du je eine Pflanze in einen großen Kübel – oder sogar in den Kompost. Für Gurken solltest du eine Rankhilfe anbauen. Denn Gurken wollen klettern.

Kürbispflanzen gehören zu den Starkzehrern. Das heißt, sie benötigen viel Nährstoffe. Deshalb ist der Kompost ein idealer Platz für die Pflanzen. Alternativ kannst du sie natürlich düngen. Am besten mit Brennnesseljauche. Wie einfach du Brennnesseljauche selbst herstellen kannst, erfährst du hier.

Kohl kannst du im Mai säen

Zwar ist Kohl ein Wintergemüse. Aber gesät wird er schon im Mai. Und zwar direkt ins Beet: Rosenkohl, Kopfkohl, Grünkohl, Blumenkohl, Kohlrabi, Rotkohl und Wirsing. Selbstverständlich kannst du ihn auch schon im März oder April drinnen vorziehen. Wenn du den Platz dafür hast.

Tomaten können jetzt raus

Tomaten wachsen im Mai auch draußen. Du brauchst sie jetzt nicht mehr drinnen vorziehen. Wenn du die Samen gesteckt hast, streust du am besten Basilikumsamen an die Stellen. Die beiden verstehen sich blendend.

Tomaten und Basilikum schützen sich gegenseitig vor Schädlingen und Krankheiten und der Basilikum gibt deinen Tomaten mehr Geschmack. Aber achte darauf, dass du die Basilikumsamen auf – nicht in – die Erde bringst. Denn Basilikum braucht Licht zum Keimen. Mehr über gute Freunde im Gemüsebeet bieten verschiedene Apps, wie diese hier.

Willst du im Mai etwas exotisches säen?

Hast du Lust auf exotischere Pflanzen? Versuche es doch mal mit Artischocken, Portulak oder Chicoree.

Das kannst du im Mai säen

  • Kürbisse, Zucchini, Gurken, Melone
  • Grünkohl, Wirsing, Rotkohl, Kopfkohl, Blumenkohl, Kohlrabi
  • Tomaten
  • Basilikum
  • Artischocken
  • Portulak
  • Chicorée

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.