Endlich Frühling! – was du im März säen kannst

  • von

Die Sonne scheint länger. Es wird wärmer und das heißt: Der Garten ruft! Endlich kannst du loslegen, Kräuter säen und Gemüse vorziehen. Welches Gemüse du im März säen kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Kräuter und Spinat fühlen sich draußen schon wohl

Am 1. März hatten wir das erste Treffen unserer Gemeinschaftsgärtner in diesen Jahr. Bei der Gelegenheit haben wir miteinander Samen getauscht. Davon gibt es ja immer mehr, als in so ein Hochbeet (zwei Quadratmeter!) passen. Ich habe mir Karotten („Pariser Markt“ und „Colorada“), Spinat „Matador“ und Radieschen ausgesucht und sofort ins Beet gesät. Laut dem Tütchen ist jetzt die richtige Zeit dafür. Timo und ich freuen uns schon darauf, die ersten kleinen Blättchen zu entdecken.

Demnächst wollen wir noch Salat und einige Kräuter draußen säen. Zum Beispiel Petersilie und Schnittlauch. Laut Aussaatkalender und der Garten-App kannst du jetzt außerdem Kartoffeln, Sellerie, Kohlrabi, Erbsen, Rote Beete, einige Rübenarten, Rotkohl, Wirsing und Mangold säen. Ohje! Unser Betonacker ist viel zu klein für das alles. Die Karotten und Radieschen musste ich schon zwischen die Blumenzwiebeln quetschen.

Tomaten solltest du erst Ende März säen

Früchte, die in Mitteleuropa nicht heimisch sind, brauchen ein bisschen mehr Pflege und Zeit, bis man sie ernten kann. Weil es aber nicht lange genug warm und sonnig ist, ziehen wir Tomaten, Auberginen und Paprika drinnen vor. Damit haben wir bis jetzt gewartet. Denn wenn im Frühling die Tage und Nächte gleich lang werden, bekommen die Keimlinge auch genug Licht und vergeilen – hoffentlich – nicht, wenn wir sie ans Fenster stellen. Gerade zeigt die Andenbeere und eine Chili ihre ersten Blättchen.

Kohl und Karotten gedeihen jetzt unter Glas

Kohl ist nicht ganz so verfroren wie Tomaten, aber auch nicht so hart im Nehmen wie Spinat oder Karotten und muss noch unter Glas gesät werden, aber gerne draußen. Wenn du auf Rosenkohl, Chinakohl oder Kopfkohl stehst, leg los! Aber denke daran, das Frühbeet regelmäßig zu lüften, damit sich kein Schimmel darin bildet. Auch für Brokkoli, Kopfsalat, Radicchio, Artischocken und Basilikum ist jetzt die Zeit gekommen.

Kurzum: Der Garten ruft. Leg los und lass es wachsen. Was säst du dieses Jahr? Schreib uns einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.